Wenn die Sorgeberechtigten verhindert sind: Ergänzungspflegschaften.

Das zuständige Gericht bestellt mich als Ergänzungsbetreuerin für Minderjährige oder unter Vormundschaft stehende Personen, wenn

  • die sorgeberechtigten Personen die Angelegenheit nicht selbst regeln können

oder

  • Interessenkonflikte zu befürchten sind.

Meine Aufgaben umfassen dann meist vermögensrechtliche Angelegenheiten.